Winterlager und Silvester

 

Ein wenig zur Ruhe kommen, den Jahreswechsel miteinander feiern, über die Herrlichkeit der Schöpfung neu staunen lernen, Schifahren, Langlaufen, Schitouren, Schneewandern und ein Bunter Abend – das sind für uns die Tage des Winterlagers. Am Neujahrstag hat jeder die Möglichkeit, einen Heiligen als Jahrespatron zu erbitten.

„Es war das erste mal, dass ich Silvester auf so eine andere Art und Weise erleben durfte. Nach einem bunten und lustig gestalteten Teil gingen wir um Mitternacht im Schweigen auf einen Hügel hinauf. Und während außen um uns der nächtliche Himmel vom Schein der Feuerwerke erhellt wurde, gab im Inneren des Kreises jeder in Dankbarkeit Gott sein Jahr zurück. Etwas ganz kostbares war die Begegnung mit dem kleinen Jesuskind in der Kapelle.“    Silvia

"Das  Winterlager ist die beste Kombination, Urlaub mit geistlicher Vertiefung zu verbinden. Das schönste für mich ist das Gemeinschaftserlebnis: Wenn man eine Woche mit Menschen verbringt, die im Glauben leben, Freunde sind und das gleiche Ziel haben.“    Johannes